Rekonstruktionen

Für eine gute historische Darstellung ist es unerlässlich, dass man die Funde aus der dargestellten Zeit ausführlich studiert, um sie möglichst detailgetreu rekonstruieren zu können. Das ist nicht nur Grundvoraussetzung, um dem Besucher ein möglichst historisch korrektes Bild zu bieten.

Vielen unserer Rekonstruktionen werden nach monatelanger Recherche nach genauen Angaben von spezialisierten Handwerkern gefertigt, wenn sie nicht gleich von uns selbst angefertigt werden. 

Einige unserer besonderen Stücke können Sie hier aufgelistet sehen. 

Eiserne Rüstung nach Königsgrab von Vergina

Datierung
336 v.Chr.
Beschreibung

Die Ausgrabungsstätte bei Vergina ist vermutlich identisch mit der antiken Stadt Aigai, die bis 410 v. Chr. Hauptstadt des Königreiches Makedonien war. Am 8. November 1977 erfolgte die Bekanntgabe von der Entdeckung der Königlichen Gräber von Vergina in Nordgriechenland, durch den griechischen Archäologen Manolis Andronikos, Professor an der Aristoteles-Universität Thessaloniki.

Bilder

Eiserner Helm nach Grab von Prodromi

Datierung
290 bis 270 v.Chr.
Beschreibung

Ende der 1970er Jahre entdeckte ein Bauer ein Schachtgrab in der Nähe des Dorfe Prodromi in Thesprotia. Das Dorf liegt auf dem Gebiet des ehemaligen Königreichs Epiros. Herbeigerufenen Archäologen fanden in dem Grab die Ausrüstung eines Kriegers, einen eisernen Muskelpanzer, zwei eiserne Helme, sowie ein eisernes Schwert mit passender Schwertscheide. Der Fund ist heute ausgestellt im Museum von Igoumenitsa.

Bilder

Eiserner Muskelpanzer nach Grab von Prodromi

Datierung
290 bis 270 v.Chr.
Beschreibung

Ende der 1970er Jahre entdeckte ein Bauer ein Schachtgrab in der Nähe des Dorfe Prodromi in Thesprotia. Das Dorf liegt auf dem Gebiet des ehemaligen Königreichs Epiros. Herbeigerufenen Archäologen fanden in dem Grab die Ausrüstung eines Kriegers, einen eisernen Muskelpanzer, zwei eiserne Helme, sowie ein eisernes Schwert mit passender Schwertscheide. Der Fund ist heute ausgestellt im Museum von Igoumenitsa.

Bilder

Grabbeigaben nach Königsgrab von Vergina

Datierung
336 v.Chr.
Beschreibung

Die Ausgrabungsstätte bei Vergina ist vermutlich identisch mit der antiken Stadt Aigai, die bis 410 v. Chr. Hauptstadt des Königreiches Makedonien war. Am 8. November 1977 erfolgte die Bekanntgabe von der Entdeckung der Königlichen Gräber von Vergina in Nordgriechenland, durch den griechischen Archäologen Manolis Andronikos, Professor an der Aristoteles-Universität Thessaloniki.

Bilder

Kopis nach Grab von Prodromi

Datierung
290 bis 270 v.Chr.
Beschreibung

Ende der 1970er Jahre entdeckte ein Bauer ein Schachtgrab in der Nähe des Dorfe Prodromi in Thesprotia. Das Dorf liegt auf dem Gebiet des ehemaligen Königreichs Epiros. Herbeigerufenen Archäologen fanden in dem Grab die Ausrüstung eines Kriegers, einen eisernen Muskelpanzer, zwei eiserne Helme, sowie ein eisernes Schwert mit passender Schwertscheide. Der Fund ist heute ausgestellt im Museum von Igoumenitsa.

Bilder

Xiphos nach Königsgrab von Vergina

Datierung
336 v.Chr.
Beschreibung

Die Ausgrabungsstätte bei Vergina ist vermutlich identisch mit der antiken Stadt Aigai, die bis 410 v. Chr. Hauptstadt des Königreiches Makedonien war. Am 8. November 1977 erfolgte die Bekanntgabe von der Entdeckung der Königlichen Gräber von Vergina in Nordgriechenland, durch den griechischen Archäologen Manolis Andronikos, Professor an der Aristoteles-Universität Thessaloniki.

Bilder