Eiserner Helm nach Grab von Prodromi

Datierung
290 bis 270 v.Chr.
Beschreibung

Ende der 1970er Jahre entdeckte ein Bauer ein Schachtgrab in der Nähe des Dorfe Prodromi in Thesprotia. Das Dorf liegt auf dem Gebiet des ehemaligen Königreichs Epiros. Herbeigerufenen Archäologen fanden in dem Grab die Ausrüstung eines Kriegers, einen eisernen Muskelpanzer, zwei eiserne Helme, sowie ein eisernes Schwert mit passender Schwertscheide. Der Fund ist heute ausgestellt im Museum von Igoumenitsa.

Einer der beiden eisernen Helme ist innerhalb des antiken Griechischen Fundguts bislang einzigartig. Es handelt sich um eine Mischform aus thrakischem, phrygischem, böotischem, und attischem Helmtyp. Der Helm war außerdem versilbert, was bei der Rekonstruktion durch moderne Versilberung geschah, da die historische Variant hochgiftg ist.

Handwerker

Geschmiedet von Adam Maziar.

Bilder
Bilder der Quellen